Schadet die Sonne der Haut

Schadet die Sonne der Haut

Zu viel Sonne schadet unserer Haut

Die Sonne ist sehr wichtig in unserem Leben. Sie tut uns gut, steigert unser Wohlbefinden, spendet uns Wärme und hebt unsere Laune. Zudem regt sie die Vitamin D Produktion in unserem Körper an.

Doch gehen Sie bewusst mit der Sonne um, denn sie ist auch für viele Hautprobleme in unserem Körper verantwortlich. Falten, Elastose, Pigmentierung sind der Sonne geschuldet. Wenn Sie die natürliche Hautalterung Ihres Körpers wissen möchten, gucken Sie sich dazu Ihr Gesäß an. Dieses sieht in der Regel nie die Sonne und zeigt Ihr wahres „Hautalter“ an. Ein bewusster Umgang mit der Sonne ist vernünftig, um die Lichtalterung der Haut zu verlangsamen. Wir können diese nicht aufhalten, jedoch können wir dafür sorgen, dass wir auch in einigen Jahren noch jung, gepflegt und faltenarm aussehen. Nehmen Sie Mal gegenüber eines Sonnenstudios Platz und schauen sich die Damen und Herren an, die dort ein und aus gehen. Sie werden eine Gemeinsamkeit bemerken: Alle sind braun gebrannt und haben eine lederartige, trockene und sehr faltige Haut. Und das ist erst der Anfang. Was Sie Ihrer Haut damit antun, sehen Sie erst Jahre später. Doch wenn die Rechnung dann kommt, ist es längst zu spät, um was dagegen zu tun. Diese tiefen Faltenbrüche lassen sich nur och durch Botox oder ein Facelifting minimieren. Gesund, wird diese Haut jedoch nie aussehen.

Verschiedene Hauttypen

Es gibt verschiedene Hauttypen. Helle Hauttypen, besonders Rothaarige zum Beispiel, die besonders schnell in der Sonne verbrennen, haben eine sehr kurze Eigenschutzzeit und es gibt dunklere Hauttypen, meistens brünette Menschen mit dunklen Augen, die sehr schnell braun werden, sehr selten einen Sonnenbrand bekommen. Nichts desto trotz merkt sich die Haut jeden einzelnen Sonnenbrand. Dieser kann irgendwann zu Krebs führen. Doch lange bevor ein Sonnenbrand überhaupt entsteht, entstehen bereits tiefe Schäden in der Haut. Je älter man wird, wird einem alles, was man der Haut Mal angetan hat, wieder ausgezahlt. Jeder Haut schadet zu viel Sonne. Auch wenn Sie keinen Sonnenbrand bekommen, führt jedes längere sonnenbanden zu DNA Schäden in der Haut. Mit der Zeit bekommen manche Hyperpigmentierungen, die man über Jahre nicht mehr loswerden kann, eben durch Hautschäden, die in der Tiefe entstanden sind. Sonnenschäden entstehen meist schon 10 bis 20 Jahre bevor, sie überhaupt für uns sichtbar werden. Vor dem 18 Lebensjahr sorgen wir schon für unsere Haut, die wir im Alter von 30 haben werden.

Auch Altersflecken sind nicht altersbedingt, sondern entstehen, wenn man in der Vergangenheit zu viel Sonneneinstrahlung genossen hat.

Hautkrebsrisiko bei zu viel Sonne

Die Hautkrebsrate nimmt heutzutage extrem zu und beginnt schon im frühen Alter. Der Trend geht auch immer wieder zu mehr Bräune. Die Hautkrebsrate nimmt in Deutschland immer mehr zu. Es ist eine der häufigsten Krankheiten, an der Leute sterben. Bitte nehmen Sie sich das zu Herzen.

Auch Solarien gehören eigentlich verboten, denn die dort eingesetzte UVA-Strahlung ist 10-mal höher, als in der natürlichen Sonne! Die Menschen legen sich bewusst ungeschützt minutenlang unter die Röhren und tun sich das freiwillig an. Sie würde sich doch auch nicht hinstellen und sich wünschen, dass Krebszellen in Ihrem Körper wachsen, weil sie unbedingt Krebs haben möchten, oder? Aber genau das tun sie, indem Sie sich auf die Sonnenbank legen. Es ist so unvernünftig und gefährlich. Bitte nehmen Sie das nicht auf die leichte Schulter. Es ist ein sehr ernstes Thema. Den Meisten wird dies leider erst, bewusst, wenn Sie die Diagnose Hautkrebs bekommen.

UV-Strahlungen

UV-Strahlung schadet also unserer Haut. Es gibt unterschiedliche Wellenlängen. Je kürzer die Wellenlänge, desto schädlicher sind die Strahlen. Es gibt UVA-Strahlen, diese sind für die Hautalterung zuständig. Sie dringen sehr tief in die Haut ein und greifen dort Ihr Kollagengerüst, dass die Haut straff hält an. UVB-Strahlen, sind kurzwellig, also gefährlicher, als die UVA-Strahlen. Sie dringen zwar nicht so tief in die Haut ein, aber sie schädigen in den Zellen in Ihrer Oberhaut, die DNA. Und wenn eine DNA geschädigt wird, kann eine Zelle mutieren und kann zu Krebs führen. Aber erstmal versucht eine Zelle sich gegen die UV-Strahlung zu wehren, mithilfe eines Schutzschirms, dem Melanin, unserer Hautfarbe. Melanin nimmt die Sonneneinstrahlung, wie ein Sonnenschirm auf, um die Zelle zu schützen und gleichzeitig, wird unsere Haut dabei braun gefärbt. Somit ist jede Bräunung, ein Versuch der Haut sich vor der Schädlichen Sonne zu schützen. Doch dieser Schutz ist nicht sehr effizient. Jede Bräunung ist quasi eine Narbe, es zeigt an, dass die Haut geschädigt wurde. Und wir sollten dies statt zu ignorieren oder uns darüber zu freuen, sehr ernst nehmen und aus der Sonne gehen, da unsere Haut in der Tiefe verletzt wird. Dann gibt es noch die UVC-Strahlen, diese haben die kürzeste Wellenlänge, sind jedoch die gefährlichsten. Hier in unseren Breitengraden kommen diese Strahlen nicht auf die Erde. Sie können nicht durch die Atmosphäre brechen, aber in höheren Lagen, wie im Gebirge, in Australien oder Argentinien könnte dies wiederum anders aussehen. Da ist man der Sonne sehr nah ausgesetzt und viele UVC-Strahlen gelangen auf die Erde. Und diese sind sehr aggressiv und es gibt auch keinen Schutz dagegen.

Durch UV-Strahlung werden freie Radikale freigesetzt. Diese verursachen Schäden in unserer Haut. Sie schädigen die DNA, die Zellteilung, zerstören das Kollagen und führen zur schnelleren Hautalterung. Mithilfe von Antioxidantien können diese aufgefangen werden. !!!!!!!!!!

Vitamin D

Vitamin D ist notwendig in unserem Körper und wird mithilfe der Sonne produziert. Bei uns in Deutschland haben fast alle einen Vitamin D Mangel. Denn auch bei schönem Wetter sitzen die Meisten zu Hause oder im Büro und bekommen nichts von der Sonne mit. Viele werden dann müde, antriebslos, sind häufig krank, haben Depressionen, bis hin zu Hautkrebs. Deswegen ist Vitamin D so wichtig und der Körper kann es nur durch die Sonne produzieren. Das Vitamin kurbelt Ihr Immunsystem an und schützt daher vor Infektionen und auch vor Hautkrebs. Zudem steigert es unser Wohlbefinden, daher kommt auch die Winterdepression. Nehmen Sie daher in den Wintermonaten Vitamin D in Form von hoch dosierten Tabletten, die Sie vom Arzt verschrieben bekommen, ein Vitamin D wird ausschließlich durch UVB-Strahlen produziert. Schon wenige Minuten in der Sonne reichen aus, um es zu produzieren. Sprich es ist nicht notwendig länger als eine Stunde in der Sonne zu bleiben, denn: Sobald das Vitamin im Körper produziert wurde, ist es sehr anfällig gegenüber UVA-Strahlen und wir dadurch inaktiv. Fazit: Man vernichtet es wieder, wenn man zu lange in der Sonne verweilt. Das bedeutet Sie sollten höchstens 5-10 Minuten ungeschützt (ohne Sonnenschutz) in der Sonne verweilen. Der UV-Index ist in der Zeit von 12 bis 15Uhr am höchsten.

Sonnenbank als Vorbereitung auf den Urlaub

Jetzt komme ich zu einem Mythos, der von den Hautärzten gerne empfohlen wird, dass Sie vorm Urlaub zur Vorbereitung auf die Sonne, gerne ein zwei Mal auf die Sonnenbank gehen könne. Stopp! Bitte nicht! Denn das einzige, was Sie damit vorbereiten, ist die Schädigung Ihrer Haut und die Beschleunigung der Hautalterung. Denn im Solarium werden nur UVA-Strahlen eingesetzt. Daher ist die Aussage nichtig, dass Sie sich damit auf die von der natürlichen Sonne produzierten UVB-Stahlen vorbereiten. Das geht überhaupt nicht und das sagt einem auch der gesunde Menschenverstand. Denn nur die UVB-Strahlen würden die sogenannte Lichtschwiele aufbauen. Dies ist der natürliche Schutz vor der Sonne, der aber bei weitem nicht ausreicht. Und da UVB-Strahlen die Haut verbrennen, werden diese nicht in Solarien eingesetzt. Und jeder Hautarzt, der weiß, was für Schäden auf der Sonnenbank entstehen (tiefe Schädigungen in der Hauttiefe), würde Ihnen niemals den Rat geben dahin zu gehen, sondern (mein Tipp) würde Ihnen vorschlagen, die ersten Tage im Urlaub früher in den Schatten zu gehen, damit Sie den restlichen Urlaub länger in der Sonne, ohne Sonnenbrand verbringen können.

Der richtige Sonnenschutz

Welchen Lichtschutz Sie nehmen sollten: Der LSF 20, höchstens der LSF 30 reicht völlig aus, um genügend Schutz vor der UVB-Strahlung zu haben. Natürlich sollten sehr hellheutige Menschen LSF 50 benutzen, aber für alle anderen reicht LSF 30 vollkommen aus. Je höher der LSF ist, desto mehr chemische Zusatzstoffe sind in dem Sonnenschutz drin und desto mehr wird damit die Haut belastet. Es werden freie Radikale freigesetzt, die die Hautalterung beschleunigen. Achten Sie immer auf die Zusammensetzung eines Sonnenschutzes. Es sollten vermehrt physikalische Sonnenschutzfilter drin sind, also mineralische Filter, wie Titaniumdioxid oder Zinkoxid, die wie kleine Spiegel das Licht reflektieren und wieder zurückschicken und nicht wie die chemischen Filter diese absorbieren und in der Haut speichern und somit Hitze freisetzen und somit freie Radikale erzeugen. Es reicht somit ein LSF 30 um Ihre Haut ausreichend vor der natürlichen Sonneneinstrahlung zu schützen. Der LSF gibt übrigens Aufschluss darüber, wie lange Sie in der Sonne nach dem eincremen verweilen dürfen, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen. Sie rechnen wie folgt: 10 x LSF15 = 150 Minuten darf man mit einem LSF 15 in der Sonne liegen. Cremen Sie sich immer wieder nach, da durchs schwitzen oder ins Wasser gehen, der Sonnenschutz nicht mehr richtig auf der Haut wirken kann. Denken Sie dran: Ein geringerer Sonnenschutz ist viel gesünder für Ihre Haut, als ein zu hoher.

Achten Sie auch darauf, dass Antioxidantien in dem Sonnenschutz sind, da diese dafür sorgen, dass die entstandenen freien Radikale neutralisiert werden und Ihre Haut nicht all zu stark strapazieren. Auch mit Hilfe von Nahrung können Sie nachhelfen, indem Sie Sprossen, violettes, rotes und oranges Obst und Gemüse essen und viel Vitamin A und C zu sich nehmen.

Nichts geht über die Gesundheit

Pigmentierungen, erweiterte Äderchen, Hautkrebs, etc. können also durch die UV-Strahlung ausgelöst werden. Fragen Sie sich, ob Ihnen ein wenig Bräune das alles wert ist, statt einen guten Selbstbräuner und ein bisschen Bronzing Powder zu benutzen und den gleichen Bräunungseffekt zu haben, jedoch mit einer viel vitaleren, frischeren, pralleren, jüngeren und vor allem gesünderen Haut. Denn wie wir alle wissen: Nichts geht über die Gesundheit.



Lassen Sie uns Ihr Hautbild verbessern. Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter 0176 420 354 85.


Ihr Name*

Ihre E-Mail-Adresse*

Telefon (für einen schnelleren Kontakt)

Ihre Nachricht*

Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.

Klicken Sie hier um die Datenschutzerklärung anzusehen.
(*) Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden. Die Daten werden im Falle eines ausbleibenden Auftrags gelöscht.

Call Now ButtonJetzt anrufen
WhatsApp chat