Akne

Sollte die Haut heutzutage bei Akne oder Unreinheiten noch gründlich „ausgedrückt“ werden? Nein, ich erkläre Ihnen warum.

Pickel selbst auszudrücken, ist der schnellste Weg zur Aknenarbe. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Betroffene seine Aknesymptome nicht genau differenzieren kann und statt relativ oberflächlicher Komedonen, tiefere Papeln öffnet. Die sogenannte „Tiefenreinigung“ ist einer versierten Fachkosmetikerin vorbehalten, die unter hygienischen Bedingungen mit sterilen Instrumenten solche Papeln fachgerecht ausreinigen kann. 

Doch grundsätzliche sollte man weder Mitesser (Komedonen), noch Pickel ausdrücken, da sich die Wahrscheinlichkeit der Entzündung dadurch weiter erhöht. Neues Kollagen wird dadurch abgebaut und freie Radikale werden beim Ausdrücken freigesetzt. Die Gefahr der Narbenbildung ist nicht zu unterschätzen. 

 

Wie reinigt man sein Gesicht richtig?

Sie fragen sich sicher berechtigt: Wie soll man sonst sein Gesicht ausreinigen? Das erfahren Sie hier auf der Seite.

 

Mögliche Nachteile einer klassischen Ausreinigung

• Freisetzung & Entflammung freier Radikale


• Entzündungsherd wird verschlimmert


• Abbau von neuem Kollagen


• Rötungen können wochenlang anhalten


• Narben können entstehen


• Keine Langzeitwirkung, da nach einigen Wochen alles wieder kommt

Richtige Behandlung bei Akne

Die Haut regelmäßig mit chemischen Peelings bei einer Kosmetikerin reinigen zu lassen und mit einer speziellen Akne-Pflegeserie täglich zu Hause zu pflegen, ist weitaus effektiver. In nur wenigen Wochen, kann man auf diesem Weg dauerhaft sichtbare Erfolge sehen. Natürlich muss neben der täglichen Pflegeroutine, auch die Ernährung angepasst werden. Diesbezüglich berate ich Sie persönlich vor der Behandlung ausführlich.
Drückt man jedoch wie früher, stundenlang aus, entstehen meistens nur noch schlimmere Entzündungsherde und Rötungen, die wochenlang anhalten können. Im schlimmsten Fall können auch Narben entstehen. Und nur wenige Tage bis Wochen nach einer klassischen Ausreinigung, entstehen wieder neue Mitesser und das Ganze geht wieder von vorne los, ohne, dass sich die Haut dauerhaft auch nur ein wenig verbessert. Dann doch lieber richtig an die Sache rangehen, oder? Ich berate Sie gerne, wie Sie es richtig angehen.

 

Mögliche Ursachen für eine unreine Haut

• Falsche Reinigung der Haut


• Unregelmäßige Hautreinigung und Pflege


• Falsche oder keine Hautpflegeprodukte


• Schlechte und unausgewogene Ernährung


• Eine nicht intakte Darmflora


• Unausgeglichener Hormonhaushalt


• Medikamente


• Stress


• Ein ungesunder Lebensstil

Ich helfe Ihnen, die Ursache für Ihr Hautproblem herauszufinden und anzugehen. Gemeinsam werden wir Ihre Haut wieder strahlend schön und rein bekommen. Sie müssen nur Geduld und Konsequenz mitbringen. Hautveränderungen, besonders bei unreiner Haut sieht man nicht von heute auf morgen, aber mit etwas Zeit erreichen Sie Ihr Ziel. 

Die richtigen Hautpflegeprodukte bei Akne

Pflegeprodukte

Eine fettige und zu Akne neigende Haut benötigt spezielle Kosmetikprodukte, die die Talgproduktion regulieren, das Glänzen der Haut, Verstopfen der Poren und die Vermehrung von Bakterien verhindern, die Hauttextur verbessern und den Hauterneuerungsprozess unterstützen. Mesoestetic verfügt über eine komplette Pflegeserie für fettige und zu Akne neigender Haut. Die Produkte werden in Zusammenarbeit mit auf diesen Hauttyp spezialisierten Dermatologen entwickelt und basieren auf Rezepturen mit talgregulierenden, peelenden, keratolytischen und antimikrobiellen Wirkstoffen der neuesten Generation. Gerne stelle ich bei mir im Kosmetikstudio, auf Ihre Haut, eine Pflegelinie individuell zusammen und erarbeite zusammen mit Ihnen ein Konzept, damit wir Ihre Haut wieder zum strahlen bringen.

Mattierender Sonnenschutz

Das mesoprotech mineral matt fluid 50+ (Sonnenschutz) von Mesoestetic, enthält mattierenden Partikel, die überschüssigen Talg absorbieren. Die Haut wirkt matter und samtiger, enthaltenes Collagen pro-47 unterstützt die Kollagensynthese und verbessert die Festigkeit, Elastizität und Geschmeidigkeit. Besonders bei Unreinheiten kann diese Sonnencreme sehr gut verwendet werden, da keine Pickel davon entstehen, sondern im Gegenteil: Es mattiert fettige Hautpartien und reguliert die Talgproduktion, sodass neue Pickel vermieden werden und die Talgproduktion sichtbar zurückgeht.

Arten von Unreinheiten

Geschlossene Komedonen/Mitesser (Whitehead)

Wenn von Mitessern die Rede ist, denken die meisten an die sogenannten geschlossenen Komedonen – diese erkennt man an ihrer weißen Färbung. Daher auch der andere Name „Whitehead“. Schreitet die Entzündung unter der Haut weiter fort, entwickeln sich aus den Komedonen Pusteln und Papeln.

Offene Komedonen/Mitesser (Blackheads)

Im Gegensatz dazu stehen die deutlich harmloseren „Blackheads“. Das sind offene Komedonen (kleine schwarze Punkte, meistens auf der Nase). Ihre typisch dunkle Färbung entsteht nicht durch Dreck, wie viele es vermuten, sondern durch die Oxidation des im Talg enthaltenen Hautfarbstoffs Melanin mit dem Sauerstoff in der Luft.

Die Entstehung solcher Mitesser ist in beiden Fällen gleich: Aufgrund übermäßiger Verhornung und einer Überproduktion von Hautfetten verstopfen die Ausführungsgänge der Talgdrüsen. Der Talg kann nicht mehr schnell genug abfließen und es bildet sich eine Art Pfropf. Und hier beginnt im Grunde die Gefahr. Denn das in der Haut aufgestaute Talgdrüsensekret bildet ein gefundenes Fressen für Bakterien, die sich hier schnell vermehren können. Das löst eine Immunreaktion aus, die als Entzündung sichtbar wird. 

Papeln

Papeln sind tastbare, bis zu erbsengroße Knötchen unter der Hautoberfläche.

Pusteln (Pickel)

Bei Pusteln (weiß) ist ein kleiner oberflächiger Hohlraum der Haut mit Eiter gefüllt. Die kleinen Eiterbläschen sind umgangssprachlich als Pickel bekannt.

WhatsApp chat
Call Now ButtonJetzt anrufen